Reeperbahn FestivalHeute geht’s los mit dem Reeperbahn Festival 2014! Neben einem proppevollen und tollen Musikprogramm freue ich mich vor allem auf all die Digital-Sessions. Was früher „Campus“ war, ist jetzt die „Conference“ des Festivals. Auf der Reeperbahn erwartet alle, die ein Ticket haben oder noch kaufen, also von Mittwoch bis Samstag ein vielseitiges, spannendes Interactive-Programm!

Das erzähle ich euch aber nicht einfach so, sondern durchaus auch, weil ich bereits das zweite Jahr in Folge Teil des Gremiums bin, das die Inhalte für die Conference kuratiert. Einen bunten Strauß an Themen konnte ich einbringen, die ich euch kurz vorstellen möchte.

Wir sehen uns dort!

Conference Predawn mit den Digital Media Women

DMW_rf14_blog21
Na gut, gleich die erste Session, die ich euch vorstelle, ist nicht auf meinen Mist gewachsen. Aber es steht Digital Media Women drauf, also ist ja wohl klar, dass ich euch dieses Event ans Herz legen möchte. Zumal ihr dort einige der Top-Speakerinnen der Conference ohne Festival- oder Conference-Ticket erleben könnt. Eine Anmeldung über die DMW-Seite genügt!
Details: Mittwoch, 17. September, 20.30 Uhr, Reeperbahn Festival Lounge

Journalismus zum Spielen

Marcus BöschMarcus Bösch vom Games Studio The Good Evil nimmt uns mit auf eine Reise in die Welt der Newsgames, dieses spannenden Bereichs der journalistischen Wissensvermittlung durch Spiele. Ob diese Newsgames mehr als ein Hype sind – mal schauen. Ich freue mich aber sehr auf den Einblick! Achtung: Die Session findet auf Englisch statt!
Details: Donnerstag, 18. September, 12 Uhr, Operettenhaus

Geheimer (Medien)Krieg

Screenshot von geheimerkrieg.de

Screenshot von geheimerkrieg.de, der Recherche-Kollaboration, die den Namen der Session inspirierte

Wie deutsche Medien, die eigentlich Konkurrenten sind, gemeinsame Sachen machen und wie heute und künftig investigativer Journalismus in Deutschland betrieben wird, sind Themen dieses Panels. Das sich übrigens keineswegs nur an Journalisten richtet, sondern – im Gegenteil – interessierten Conference-Besuchern einen spannenden Einblick in journalistische Arbeit heute und die Probleme bei der Enthüllung von Skandalen geben soll.

Details: Donnerstag, 18. September, 13.15 Uhr, Suite 616 des Arcotel Onyx

Geld verdienen mit Seriengucken

Serienjunkies.de
Dies ist eure Chance, die Spezies der Bingewatcher in freier Wildbahn zu erleben: Axel, Katrin und Mariano von serienjunkies.de schauen beim Reeperbahn Festival vorbei, um mit Moderatorin Ada von der Decken über ihren Redaktionsalltag zu sprechen. Es springen garantiert tolle Tipps für die Serienfans unter euch bei raus und ein paar verrückte Geschichten über Seriensucht. Ich sollte das wissen, ich habe früher für die gearbeitet.

Details: Donnerstag, 18. September, 13.45 Uhr, Schmidt Theater

Journalismus-Revolution vor der Haustür

Ein Hauseingang in Hamburg

Wir werfen einen Blick in Gegenwart und Zukunft des Journalismus (Bild: Flickr-Nutzer Klaus Friese, CC BY-SA 2.0)

Mein Herzensthema folgt dann am Freitag: Innovation im Journalismus. Wie schon beim VOCER Innovation Day im Sommer stehen auch bei dieser Conference-Session deutsche Medienprodukte und -macher im Vordergrund. Für Journalisten ist es die Chance, zum Beispiel die Gründer von „Substanz“ zu treffen; für interessierte Besucher werden die Kurztalks ein guter Einblick in digitalen Journalismus in Deutschland sein. Das Ganze auf Englisch, damit auch das internationale Publikum was davon hat!
Details: Freitag, 19. September, 13.45 Uhr, Salon Schmidt

Love & Hate Mail Lesung

Johanna Wack, Kathrin Weßling und Jannes Vahl bei der Love & Hate Mail Lesung auf dem Reeperbahn Festival 2014

Johanna Wack (Foto: Peter Vogel), Kathrin Weßling, Jannes Vahl (Foto: Hannes Rascher). Collage: Reeperbahn Festival

Eine Stunde Facebook-Dialog zwischen Autorin Kathrin Weßling und Jannes Vahl von den Clubkindern ist schon ein Spektakel für sich. Glaubt mir, ich habe es erlebt. Da flogen einem die GIFs nur so um die Ohren. Am Festival-Samstag werden die beiden samt Poetry Slammerin Johanna Wack das Beste und Schlimmste aus dem Netz vortragen. Es wird eine unterhaltsame Stunde irgendwo zwischen kurios und grausam, so viel ist klar.
Details: Samstag, 20. September, 17.15 Uhr, Reeperbahn Festival Lounge (Arcotel Onyx Lobby)