Bild: Flickr-Nutzerin Missy Schmidt; CC BY 2.0

Bild: Flickr-Nutzerin Missy Schmidt (CC BY 2.0)

Diesen Samstag steigt in Hamburg meine erste alleine verantwortete Konferenz, der VOCER Innovation Day. Ich könnte nicht gespannter sein!

Journalistinnen und Journalisten, Medienmacher unterschiedlichsten Alters kommen hier – so die No-Show-Rate es denn will – zusammen, um über journalistische Innovation zu sprechen. Darüber, wo sie herkommen kann und muss, wer sie finanziert, wer sie fördert, was es braucht. Und am Ende gehen hoffentlich alle Teilnehmer inspiriert nach Hause und diejenigen, die gestern noch mit der Umsetzung einer Idee haderten, gehen sie dann an. Denn Ideen gibt es eine ganze Menge.

Nicht erst, aber vor allem seit ich angefangen habe, für den Verein für Medien- und Journalismuskritik das VOCER Innovation Medialab aufzubauen, begegne ich ständig jungen Vordenkern, die einen anderen Weg gehen wollen im Journalismus. Die eine Idee haben, für die sie brennen. Und denen oftmals nur ein kleiner Schubser fehlt, um ein Projekt anzugehen und von Geschichtenerzählern zu Medienunternehmern zu werden. Ich möchte diesen Mut noch mehr fördern.

Vor allem möchte ich Hamburger Medienmachern mehr Mut geben. Eine ganze Menge der spannenden Ideen kursieren in Hamburg, meiner Wahlheimat, wie ich gerade erst wieder im Innovationen-Seminar an der Macromedia-Hochschule lernen durfte.

Und dennoch: Als wir uns für den VOCER Innovation Day auf die Suche nach spannenden Projektstartern machten, um die Besucher zu inspirieren, hatten wir am Ende zu einem großen Teil Journalisten von anderswo auf unserem Programm stehen.

Jouvenir, Innovations-Meetups in Hamburg

Meine neue Initiative Jouvenir vernetzt deswegen absofort gezielt innovative und innovationsinteressierte Journalistinnen und Journalisten in Hamburg, egal ob festangestellt, selbständig oder noch im Studium. Ich möchte mich über Ideen austauschen, andere unterstützen und nicht zuletzt durch Partnerschaften direkte Anknüpfungspunkte zu Medienunternehmen oder Financiers.

Anita Zielina, Carolin Neumann

Premiere mit Impulsen von: Anita Zielina (links) und Carolin Neumann

Ich freue mich, gleich für die Meetup-Premiere am 29. Juli stern.de gewonnen zu haben. Wir sind ab 19 Uhr zu Gast in der Nannen-Lounge von Gruner+Jahr.

Es wird überwiegend um einen lockeren Austausch gehen und darum, erst einmal grundsätzlich das Interesse auszuloten. Zum Auftakt allerdings könnt ihr auch einen Impuls von Anita Zielina erwarten. Seit vergangenem Jahr mischt sie als Chefredakteurin „stern.de“ auf und hat jüngst den #InnovationFriday eingeführt, um „selbstbewusste Kreativität zu fördern und Mut zu neuen Ideen und Zugängen zu machen“.

Unter diesen Voraussetzungen erhoffe ich mir vom ersten Jouvenir-Meetup: Einfälle, Unzufriedenheiten und Chancen, über die viele spannende und vor allem kreative Menschen in offener Atmosphäre sprechen. Seid dabei! Hier geht’s zur Anmeldung.