Weiter geht’s mit meiner jährlichen sehr frühen, sehr subjektiven, sehr emotionalen, sehr schwafeligen Vorschau auf das sehr feine Hamburger Musikfestival Dockville. Dieses Mal: Kindsköpfe aus Norwegen mit eingängigen Melodien inkl. rhythmischem Fitnesstraining.

Für mich eine der besten Livebands: Kakkmaddafakka (Website | Facebook). Unter den Festival-Bands, von denen ich zugegebenermaßen in meinem Leben noch nicht zu viele gesehen habe, sind sie die Klassenclowns.

Man merkt, wie viel Spaß die Norweger bei ihrer Arbeit haben. An ihren Songtexten, ihrem jungenhaften, schelmischen Auftreten, daran, wie sie das innere Kind nach außen getragen. Ich meine: Wenn eine Indie-Pop-Truppe aus Twentysomethings auf der Bühne mit Background-Tänzern auftritt, die mal Anzug, mal Sportshorts auf den Konzerten tragen – das klingt doch zu absurd, um nicht genial zu sein.

Auf dem Dockville vor zwei Jahren haben mich Kakkmaddafakka unter anderem damit so überzeugt, dass ich mir das exakt selbe Programm wenige Wochen später gleich noch mal angeschaut habe. Wenn ihr beim Dockville seid, dürft ihr sie euch auf keinen Fall entgehen lassen.

Und jetzt entschuldigt mich, ich muss schon mal schnell die Choreographie für ihre neueste Single lernen (das neue Album erscheint diese Woche):

Und falls ihr euch fitnessmäßig vorbereiten wollt, hier präsentieren besagte Backgroundbespaßer schon mal einen Teil ihres Programms:


Weitere Infos zum Festival:

Das Dockville Festival findet erneut auf der Wilhelmsburger Elbinsel statt, in diesem Jahr vom 16. bis 18. August. Wer also dabei sein will, sollte jetzt zuschlagen – hier geht es zum Ticketshop.

 

 

Noch mehr zum Klicken:

  • Ein paar Bilder aus dem letzten Jahr gefällig?
  • Hier findet ihr die Übersicht über alle Bands, die 2013 dabei sind.
  • Immer Aktuelles gibt es auch auf der Facebook-Seite des Dockville…
  • …und hier eine hörenswerte Soundcloud des Festivals.
  • Und zu guter Letzt habt ihr die Möglichkeit, euch durch meine persönliche Spotify-Playlist zum Festival zu hören, die ich regelmäßig update.