Jack Beauregard ist ein alter Revolverheld aus – das musste ich nachlesen, obwohl ich diesen Film mehrmals gesehen haben muss – „Mein Name ist Nobody“. Mit der von Henry Fonda gespielten Figur hat das in Deutschland lebende Elektropop-Duo soweit ich erkennen kann, nichts gemein außer dem Namen. Vielleicht findet sich die Erklärung in ihrer Gründungsgeschichte, angelehnt an die Konstellation im Film. Oder die beiden Musiker – Sänger Daniel Schaub aus Köln und Pär Lammers aus Amsterdam – haben einfach nur wie ich (früher einmal) ein Faible für Western mit Terence Hill.

Seit ihren Tagen an der Musikhochschule machen Schaub und Lämmers gemeinsam Musik, das neue Album von Jack Beauregard offeriert extrem angenehmen, sanften Indiepop mit elektronischen Einschlägen. Der folgende Song, mein Fundstück der Woche, ist eine melancholische Nummer perfekt für einen Tag wie den heutigen, an dem sich die Sonne gerade mal wieder unter Wolken versteckt und man einen Soundtrack für seine Grübeleien sucht. Erst Recht, da sich auf dem Zweitling „The Magazines You Read“ sehr nachdenkliche Zeilen finden.

(Direktlink)

Besonders schön ist der Song übrigens in dieser Akustikversion (via Nils). Und wenn ihr wie ich danach nicht genug habt, könnt ihr auf Simfy das gesamte aktuelle Album hören. Oder Jack Beauregard zum Beispiel am morgigen Dienstag in der Hamburger Astra-Stube lauschen.

Weitere Links