Dank einer Facebook-Neuerung kann man seit gestern/heute seine Fanseiten besser verwalten. Als Seitenbetreiber kann man jetzt wählen, ob man Facebook als Admin oder als Privatperson nutzen möchte. Der entsprechende Menüpunkt, um hin- und herzuschalten, findet sich sowohl unter Konto >> Facebook als Seite verwenden als auch auf jeder Fanseite in der rechten Spalte.

Das ist grundsätzlich eine längst überfällige und sehr gute Änderung. Gerade bei mehreren Admins kann es sinnvoll sein, auch mal unter seinem Klarnamen zu kommentieren, solange das nicht in Pseudo-Zwiegespräche mit dem Seiten-Alter-Ego ausartet. Nach einer kurzen Testphase mit dem neuen Design auf der Fanseite von „Strange Lonely Shoes“ habe ich ein paar Anmerkungen und Warnungen.

  • Um sicherzugehen muss man künftiges vor jedem Posting kontrollieren: Bin ich als ich selbst oder als Seite eingeloggt? Ein vorschneller Klick auf Senden führt dazu, dass ich als Privatperson auf meiner eigenen Seite einen Pinnwandeintrag statt eines offiziellen Postings hinterlasse. Das kann, je nach Seitengröße, unangenehm werden, wenn man es wieder löschen muss. Wer das verhindern will, kann unter Seite bearbeiten >> Deine Einstellungen einen Haken setzen, mit dem alles beim Alten bleibt: Kommentiere und poste Beiträge auf deiner Seite immer unter dem Namen Strange Lonely Shoes, auch wenn du Facebook als Carolin Neumann verwendest.
  • Es scheint einen Bug zu geben oder das neue Design hat einfach ein klares Manko: Habe ich in der Vergangenheit als Carolin Neumann etwas auf meiner Seite „Strange Lonely Shoes“ geliked, wird das jetzt nicht einheitlich angezeigt: mal als „Carolin Neumann gefällt das“, mal als „Strange Lonely Shoes gefällt das“ – während es bei mir selbst immer als „Dir gefällt das“ steht. Keine Ahnung, was es damit auf sich hat, aber mir fiel es gerade im Gespräch mit einem Besucher der Seite auf.
  • Außerdem ist auf der neuen Seite die Default-Einstellung, dass man für sämtliche Kommentare einzelne E-Mail-Benachrichtungen bekommt. Gerade bei Fanseiten mit hoher Posting- und Kommentarfrequenz empfehle ich wiederum den Punkt Seite bearbeiten >> Deine Einstellungen, wo man diese Mails ausschalten kann. Außer man möchte sie zwecks Monitoring bekommen. Das Fehlen eines solchen Features wurde ja von Admins in der Vergangenheit oft moniert. Dafür gibt es aber meiner Meinung nach bessere Tools, die einen nicht im Minutentakt vollspammen (zum Beispiel Hyper Alerts).
  • Edit 18.45 Uhr: Erst jetzt fällt mir das eigentlich größte Manko auf: Die Informationen, was das eigentlich ist, was man da vor sich hat, finden sich nicht mehr auf der Startseite. Das heißt im Klartext, als Seitenbetreiber brauche ich a) eine bereits starke Marke oder b) eine wirklich aussagekräftige Idee. Was das Erstellen und Gestalten von Seiten wesentlich anspruchsvoller macht.

Um nicht nur zu meckern: Die Änderung geht mit einem Rebrush einher, der Seiten optisch dem Profildesign anpasst. Das macht Fanseiten deutlich aufgeräumter und ansprechender, wie ich finde. Leider heißt das aber auch, dass am obigen Rand jetzt eine Fotoleiste steht, die schon bei Privatprofilen so manchen aufregt. Es gibt aber sicherlich gute Gründe, keine Bilder einzubinden – mit dem neuen Seitendesign ist allerdings nicht mehr empfehlenswert. Auch ich habe – erwartbar – erst einmal ein paar Bilder hochgeladen, damit die Seite nicht so nackt aussieht. Zudem scheint es nach meinem Test, als würden die Bilder recht willkürlich angeordnet und als könne man die Sortierung auch nicht steuern.

Jetzt aktivieren oder Vorschau sehen
Unter diesem Link kann man als Seitenadmin eine Vorschau des Design anschauen oder die neue Gestaltung gleich aktivieren. Das lässt sich allerdings nicht mehr rückgängig machen. Und wundert euch nicht: Habt ihr die Vorschau eingeschaltet, wird das auf der Seite nicht kenntlich. Ich dachte gerade, ich hätte das Design versehentlich schon aktiviert, was gar nicht der Fall war.

Wie neulich bei den Profilseiten wird übrigens auch das neue Seiten-Feature bald zwangsweise für alle aktiviert, ihr könnt euch also nicht lange drücken. Freundet euch lieber schon mal mit dem neuen Design an.