„Was siehst Du, wenn Du die Augen schließt?“, fragte @sachark vorhin via Twitter. Ich sah eine verschneite Piste, Skier unter meinen ledierten Füßen und Sonne überm Kopf und im Herzen. Wenige Minuten später ot sich mir vor meinem Fenster dieser Anblick, seither hat es nicht mehr aufgehört zu rieseln.

Ich als Schneekind liebe es! Verursacht habe ich den plötzlichen Wetterumschwung wohl nicht, aber man wird wohl noch träumen dürfen. Zumal mir zurselben Zeit ein wundervoller Link zugeschickt wurde: „An Awesome Book“ ist das Kinderbuch der anderen Art, und hieße es auf der Website nicht so eindeutig, dass Bestellungen nicht mehr vor Weihnachten verarbeitet werden können – es wäre das perfekte Geschenk. Und zwar nicht nur für Kinder.

Die fantasievollen Bilder haben eine deutliche Botschaft auch für die unter uns, die nicht mehr mit Hello Kitty am Ranzen rumlaufen: Kommt mal raus aus euren Köpfen! Legt die selbst angelegten und von gesellschaftlichen Normen verschlossenen Ketten ab! Wagt wieder zu träumen!

Klingt erst mal pathetisch, weil die meine Worte ohne die Zeichnungen kaum etwas wert sind. Deswegen alle sofort hier selbst nachschauen. Dann die Augen schließen und mal eine Minute träumen. Und anschließend kaufen, Weihnachtsfrist hin oder her.

(via)