Das vergangene Jahrzehnt hat so viele tolle Serien hervorgebracht wie nie. Aber einige der größten Serienschätze versinken auf ihrem Weg ins deutsche Fernsehen. Wir haben die besten ausgegraben und verraten, wie sie zu sehen sind.
„Being Erica“
In der ersten Viertelstunde wirkt das kanadische Fantasy-Drama „Being Erica“ wie eine 08/15-Serie über eine Frau auf der Suche nach sich selbst. Dann jedoch trifft Erica Strange auf Dr. Tom: Der mysteriöse Therapeut schickt sie rund 15 Jahre in die Vergangenheit, wo sie sich der ersten auf einer langen Liste ihrer Verfehlungen stellen muss. „Being Erica“ gelingt der Spagat zwischen Zeitreisen und konservativem Drama, hat erfrischende komödiantische Momente und obendrein glänzende Musik aus den Achtzigern und Neunzigern.