Ich hätte meinen Schreibtisch in dieser Woche eigentlich mal fotografieren sollen, denn eine solche Unordnung in meinem Arbeitsumfeld kommt nur äußerst selten vor. Gut: Was ich als Chaos bezeichne, ist für andere vermutlich noch immer höchstübersichtlich. Doch für mich war das furchtbar: ungeordnete Stapel von PDF-Ausdrucken (Internetausdruckerin, pfui) auf der einen Seite und die Müslischale vom Vorabend auf den gestapelten Büchern auf der anderen. Vielleicht rede ich mir die Unordnung aber nur ein, weil ich auch einmal behaupten möchte, nicht zu wissen, wo was liegt. Denn Tatsache ist: Was Ordnung angeht, bin ich ein Kontrollfreak. Liegt eine Jeans auf dem Boden oder ein Buch auf dem Stuhl anstatt im Regal, kann ich nicht schlafen. So, haben wir das also auch geklärt.

Und übrigens: Trotz guter Vorsätze habe ich in der zweiten Woche meiner Masterarbeitsphase dann doch kapituliert und bin in die Bibliothek gegangen.

Ziel: Ohne Bibliotheksbesuch!

Und jetzt zum äußerst schlanken Rückblick auf die letzten Tage:

Ein Ausblick auf die zweite Staffel der fantastischen kanadischen Serie „Being Erica“, die ich euch hiermit zum wiederholten Mal ans Herz lege – auf Serienjunkies.de.

Mehr als in die Zukunft blicken kann man in der Midseason ja kaum machen, aber die nächsten Folgen von „True Blood“ liegen nicht allzu weit entfernt – Details auf Serienjunkies.de.

Außerdem: Dieses auf Spiegel Online.