Seit der Zensursula-Mahnwache letztes Wochenende habe ich einen Ohrwurm von dem äußerst amüsanten Zensursula-Song. Für alle, die ihn noch nicht kennen, hier ist er:


(Direktzensizensa)

Und weil wir leider in einer traurigen Gesellschaft leben, ist der Clip von Oliver Kels mit folgendem offenbar notwendigen Hinweis versehen:

Hiermit möchte ich erklären, dass alle mitwirkenden Künstler AUSDRÜCKLICH den Kampf gegen Kinderpornografie im Internet sowie im realen Leben befürworten, das beschlossene Gesetz aber in dieser Form für falsch halten. Die Kriminellen sollen verfolgt und die entsprechenden Seiten gelöscht und nicht nur besser versteckt werden.

Außerdem möchte ich betonen, dass es sich natürlich um eine SATIRISCHEN Beitrag handelt. Selbstverständlich habe ich (wir) nichts gegen Frau von der Leyen und stelle(n) auch ihre Intelligenz, ihr gewähltes Ministeramt und ihre grundsätzliche Befähigung dies auszuführen absolut nicht in Frage. (…)