Eigentlich wollte ich übers Wochenende meine Familie im Sauerland besuchen, mit einem kleinen Abstecher zu alten Freunden ins Ruhrgebiet. Statt der üblichen vier Stunden, die ich sonst bis nach Hause brauche, war ich vierzehn Stunden unterwegs. Zwischen mir und der alten Heimat lagen ein Mechaniker, ein ADAC-Techniker, ein ADAC-Abschleppwagen, eine Mazda-Werkstatt, eine Busfahrt, eine Zugfahrt, ein Besuch bei meinem Bruder und dann mit seinem Auto weitere 300 Kilometer, schließlich doch noch ein spontaner Zwischenstopp im Pott und zu guter letzt ein zweites kaputtes Auto. Das Kuriose: Wie bei meinem eigenen Auto vorher scheint es wieder die Lichtmaschine erwischt zu haben. Bin ich verflucht?

2009_02_29_roadtrip1

Unterwegs habe ich mir sehnlichst ein Smartphone gewünscht. Der Versuch, mit meinem Handy ein Bild von meinem armen Auto (siehe oben) an Twitpic zu e-mailen, scheiterte kläglich, ich verpasste zahlreiche interessante Twitter-Antworten, zum Glück aber auch rund 730 Spams auf meinem Blog, um die ich mich dann gestern Abend noch kümmern durfte. Obwohl ich kein Problem damit habe, mich durchzufragen, hätte ich mir gestern schon das ein oder andere Mal gewünscht, schnell online nachschauen zu können: wo der nächste Autoverleih ist zum Beispiel und wie viel mich das im Vergleich zu der Bahnfahrkarte, für die ich mich letztlich entschied, kosten würde. Wenigstens hatte ich noch genügend Freiminuten, so dass jetzt nicht noch eine gigantische Handy-Rechnung auf mich zukommt – es sei denn, der Versuch, mich ins Internet einzuwählen, hat mich ein Vermögen gekostet.

Nun werde ich also mal schauen, wie ich meinen Handy-Tarif umstellen kann, dass ich auch unterwegs mal online gehen kann, ohne dass ich die Löchern in meinen Taschen größer werden und immer weiter ausfransen sehen kann. Und jetzt die große Frage: Was für ein Handy besorge ich mir am besten? Ich bin ein iGegner, also kommen Sie mir jetzt bitte nicht mit dem iPhone. Am liebsten hätte ich ja das Xperia von Sony Ericsson, weil es gleichzeitig Touchscreen und eine aufschiebbare Tastatur hat, aber nicht zu klobig und dick ist. Nur ist genau dieses Smartphone für mich überhaupt nicht erschwinglich und einen neuen Vertrag kann ich derzeit auch nicht abschließen, um es so billiger zu bekommen. Irgendwelche Vorschläge? Ab damit in die Kommentare.

Und hier noch mal meine Roadtrip-Twitterei zum Nachlesen (von unten nach oben, bitte):

2009_02_29_roadtrip2

Nachtrag: Ich kann aufatmen, denn wie’s aussieht, habe ich das zweite Auto doch nicht kaputt gemacht. Alles ok :-)