Dass wir mit unseren Serienhelden ins Bett gehen, von ihnen träumen und mit ihnen frühstücken, ist längst nicht alles. Eine aktuelle Studie zeigt: Sogar unser Sexualverhalten ist von den Serien, die wir schauen, beeinflusst. Weiteres dazu habe ich für serienjunkies.de aufgeschrieben. Hier entlang. Und noch was Neues gibt es von mir zu lesen: „Fünf Twitter-Tools für Journalisten“ bei medienlese.com.