Was hatten sich Fans von „Türkisch für Anfänger“ – mich eingeschlossen – doch gefreut: Trotz zuletzt schlechter Quoten wurd die preisgekrönte ARD-Serie nach anderthalb Jahren Pause für eine dritte Staffel zurück in den Vorabend geholt. Das Erste wollte statt für die Quote mal was fürs Prestige und die Erfüllung des Rundfunkstaatsvertrages tun. Finden Sie nicht auch, dass die multikulturellen Familienkonflikte oder die ständigen kritischen Seitenhiebe auf aktuelle Medien- und Gesellschaftsthemen dem Bildungsauftrag der Öffentlich-Rechtlichen gerecht werden? Ich schon.

Anyway: Die dritte Staffel soll nun wirklich die letzte sein, hat Serienschöpfer Bora Dagtekin schon vor einer Weile angekündigt. Außerdem ist ja der ARD-Vorabend ab April 2009 mit einer neuen täglichen Serie verplant. Doch das Serienfinale am morgigen Freitagabend wird für Fans nicht das letzte Mal sein, das sie die Familie Schneider-Öztürk zu Gesicht bekommen. Zum einen werden alle drei Staffel ab dem 27. Januar noch einmal wiederholt. Und seit heute ist bekannt, dass es aller Voraussicht nach einen „Türkisch für Anfänger“-Kinofilm geben wird!

Nicht, dass ich mich nicht freue. Der Abschied von einer liebgewonnenen Serie fällt einem Serienjunkie wie mir nie leicht, und ein Kinofilm ist immer ein guter Abschluss. Aber wenn wir ehrlich sind, ist „Türkisch für Anfänger“ in der finalen Staffel nicht mehr das, was es mal war und wofür die Serie noch 2007 verdient den Adolf-Grimme-Preis bekam. Der Humor ist platter geworden, die Klischees ziehen sich wie Kaugummi durch die Handlung wie selten zuvor und die Authenzität ist – Verzeihung – flöten gegangen.

Nicht nur, dass Cem das Abi schmeißt, um gefälschte Marken-T-Shirts zu verkaufen und sih Sozialstunden einzuhandeln. Yagmur nimmt das Kopftuch ab und lässt sich von Lena eine schlechte Amy-Winehouse-Frisur verpassen – was bedeuten würde, es gibt auch eine gute Amy-Winehouse-Frisur, also Kommando zurück. Nachdem Lena ihr Studium geschmissen hat, lebte sie erst einmal einige Wochen auf der Straße, weil sie sich nicht traute, es ihrer Mutter zu beichten. Jetzt ist sie übrigens schwanger von Cem und für den morgigen Abend ist ein Happy End angekündigt. Ach ja: Nachdem Opa Hermi gestorben ist, war sogar zu sehen, wie sein Geist den Körper verlassen hat. Noch Fragen?