Erkenntnis Nummer eins von der Next Conference 2010:

There’s a place in hell reserved for women who don’t support other women.

Das Zitat stammt von Madeleine Albright, und sein Inhalt hat mich ehrlich gesagt bis heute Morgen nie über die Maße beschäftigt. Zahlreiche interessante Gespräche später jedoch steht mein Entschluss, für den ich auch unter anderem in @NerdInSkirt und @hfunk bereits potentielle Mitstreiterinnen gefunden habe:

Ich möchte ein Netzwerk für Frauen im SocialDigital-Media-Bereich gründen – lokal in Hamburg, so richtig mit Treffen im richtigen Leben und nicht nur online.

Dazu können gehören: Journalistinnen, PR-Referentinnen, SEO-lerinnen, Webentwicklerinnen, Webdesignerinnen, Programmiererinnen, Mediaanalystinnen und was noch im weitesten Sinne mit unserer schönen neuen Webwelt zu tun hat. Vorbild ist die dänische Albrightgruppen in Kopenhagen, von der Trine-Maria Kristensen bei der Next erzählt hat.

Was so ein Netzwerk beinhalten könnte – auf Internetbasis, aber vor allem durch regelmäßige Treffen im wahren Leben:

  • Genereller Austausch von Erfahrungen
  • Anregungen für die eigene Laufbahn
  • Hilfestellung bei Jobproblemen
  • Diskussionen zu bestimmten Tech-Themen
  • Geladene Gäste – ja, auch Männer ;)
  • Job-/Skill-Tauschbörse

Wenn ihr Interesse habt oder jemanden in Hamburg kennt, der sich ein solches Grüppchen vorstellen kann und auch etwas Zeit für geteilte Organisation erübrigen möchte, schreibt mir per Mail oder per Twitter. Und ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr die Idee verbreiten könntet. (Es gibt bereits ein ähnliches Netzwerk im Raum Hamburg, von dem ich bloß noch nichts weiß? Dann sagt mir bitte Bescheid!)

Achtung: Die grundsätzliche Idee des Netzwerks ist nicht in Stein gemeißelt, lasst uns da zusammen dran entwickeln.


Update

Die Digital Media Women findet ihr inzwischen unter digitalmediawomen.de, kommt vorbei, macht mit!