Im Rahmen der vom Stylespion erdachten Aktion „Ein Herz für Blogs“, stelle ich Ihnen heute drei deutschsprachige Blogs vor, die ich mehr oder weniger regelmäßig lese. Bekannte wie „Coffee and TV“ oder Niggemeier, die ich regelmäßig lese, habe ich bei der Auswahl mal außen vor gelassen.

2009_04_21_herzblogs

sablog.de

Für mich als bekennenden Serienfan ist sablog.de schon beinahe Pflichtlektüre. Fernsehen, Film, wieder Fernsehen, ein bisschen Musik und noch mal Fernsehen sind die Themen, mit denen sich Sascha Beck in seinem Blog beschäftigt. Im Grunde tut er nichts anderes, als zu erzählen, welche Serien er gerade geguckt hat und wie die so waren (was ich ja hier oder auf serienjunkies.de auch ganz gerne mache).

Mit der Kommunikation mit seinen Lesern scheint’s der Blogger allerdings nicht so zu haben, wie ich nach mehrfachem Kommentieren etwas resigniert feststellen musste. Und dennoch lese ich Sablog sehr gerne. Ab und an gibt Sascha auch mal Tipps, wenn bestimmte DVDs bei Amazon gerade besonders billig sind. Solltest du das hier lesen: Davon bitte mehr!

Feingut

Erst an diesem Wochenende entdeckt habe ich das Blog Feingut, das sich – wie der Name schon sagt – mit lauter feinen Gütern beschäftigt: besonders gelungene Musikclips, Videos über Kunst oder ungewöhnliche Menschen und für meinen Geschmack viel zu häufig tolle Katzenvideos. Beim ersten Durchklicken in den letzten Tagen habe ich schon einige schöne Sachen gefunden, besonders toll fand ich dabei das hier:


(Direktelevator)

Musik Mitte

Eins sei gleich vorweg gesagt: Musik Mitte ist das Blog meines kleinen Bruders, der schnellen Schrittes in meine journalistischen Fußstapfen hinter mir her rennt. Mit Stolz (und ein bisschen Argwohn, immerhin werden wir auf dem Arbeitsmarkt irgendwann Konkurrenten sein) kann ich sagen, dass der Kleene es echt drauf hat. Frischer Blick, lustige Texte über Musik und Medien. Vielleicht bin ich als Schwester und Mentorin in Personalunion auch ein wenig verblendet. Das stimmt aber auf jeden Fall: Felix scheint allerlei merkwürdige Leute zu kennen, die wandelnde Steilvorlagen für amüsante Blogeinträge sind. Lesenswert!

Nachtrag: Hier und hier werden weitere Teilnehmer der Aktion aufgelistet, falls ihr euch noch ein bisschen umgucken wollt. Auch bei Twitter werdet ihr fündig. Und auch Medienlese.com macht natürlich mit.